Netzwerk Nachsorge

Mein neuer Kiez

Geflüchtete Familien müssen sich in Berlin neu orientieren und sind durch ihre Situation vielseitig belastet, haben sprachliche und bürokratische Barrieren zu überwinden. Durch unsere Arbeit wollen wir Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 17 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung vor allem in Berlin Neukölln und Kreuzberg erreichen.

Unsere Arbeit setzt bewusst nach der ersten Ankommensphase der geflüchteten Kinder und Jugendlichen an und schafft am neuen (Übergangs-)Wohnort eine stabile Anbindung im neuen Kiez der Kinder und Jugendlichen. Dies erreichen wir durch die Vernetzung mit vorhandenen Strukturen bei Freizeitanbietern, Vereinen, sozialen/kulturellen Einrichtungen sowie mit Praktikums- und Jobanbietern in der Wohngegend.

Bei Bedarf findet eine individuelle Betreuung in Kombination mit der niedrigschwelligen Heranführung an (Gruppen-)Angebote statt. 

Das Projekt ist in drei Module aufgeteilt: Individuelle Betreuungsarbeit, Aufbau von zwei „Mobilen Gruppen“ (Mobil -> Unterwegs im Kiez, in der Stadt) sowie Beratung und Sensibilisierung von Vereinen, Betrieben und kulturellen/sozialen Einrichtungen. 

Mehr Infos gibt es im Flyer zum Download.


Kontakt

 Christiane Kindl – christiane.kindl@nena-verein.de

Juliane Nitz - juliane.nitz@nena-verein.de

Haben Sie Fragen, Anregungen, Rückmeldungen oder Ideen?

Kontaktieren Sie uns!